Torfbahnhof Rottau

Nach dem ersten Weltkrieg war der Torfabbau eine blühende Industrie. Heute ist nicht mehr viel davon übrig. Viele Gebäude und Schienen des Torfabbaus sind verwaist oder aus der Landschaft verschwunden. In Rottau, im Landkreis Traunstein, ist aus dem ehemaligen Industriestandort das Bayerische Moor- und Torfmuseum geworden. Der Torfbahnhof bietet zudem den idealen Startpunkt für einen Ausflug in das größte Chiemseemoor am Alpenrand: Der Kendlmühlfilzen.