Südstaatensound mit drei Gitarren

Stone Senate, das ist eine Band aus Nashville, Tennessee, die das Beste von Lynyrd Skynyrd und den Allman Brothers verbindet. Sie spielen am Sonntag, 3. Dezember, beim Bluesclub Chiemgau. Um 20:30 Uhr geht`s los im Feuerwehrhaus in Rimsting.

Im Mittelpunkt der Band steht der Sänger und Gitarrist Clint Woolsey, einer der auf der und für die Bühne lebt. Die Europaournee führt die fünf Musiker und einen zusätzlichen Mundharmonikaspieler am 3. November nach Rimsting zum Bluesclub, einen Tag vorher sind Stone Senate in Kufstein und danach geht`s für die Bluesrocker mit Südstaatenflair in den sonnigen Süden nach Spanien.

Links und rechts von Clint Woolsey stehen die zwei anderen Gitarristen, James Beau Edwards und Ted Hennington. Drei Gitarristen, die klassischen Südstaatenrock präsentieren, unterstützt von der Rhythmus-Sektion, die sich bei Stone Senate The Mud Brothers nennen. Kieran Cronley am Bass und David Zettler am Schlagzeug.

Ihr neues Album „Between Light and Dark, soll demnächst erscheinen. Und zwischen Licht und Dunkelheit spielen sich auch die vitalen Livegigs von Stone Senate ab.

Die Band hat in den USA hunderte von Konzerten gespielt, jetzt kommen Stone Senate erstmals nach Europa, 28 Shows in 32 Tagen. Und bei uns bereichern sie das Südleben, am 2. Dezember in Kufstein und am 3.Dezember in Rimsting beim Bluesclub Chiemgau.

Ein amerikanischer Kritiker, der das neue Album schon gehört hat, fasst seine Kritik so zusammen. AC/DC mit Cowboystiefeln. Klingt spannend, könnte cool werden.