Süd Wissen Reichspogromnacht in Rosenheim

In der Nacht vom 09. auf den 10. November 1938, in der Folge der Reichspogromnacht, fielen tausende Menschen der Vernichtungspolitik der Nationalsozialisten zum Opfer. Synagogen und jüdische Friedhöfe wurden zerstört. Ab dem 10. November wurden rund 30.000 Juden in Konzentrationslagern inhaftiert und ermordet. Heute gilt die Pogromnacht als Beginn des Holocaust, der auch hier in Rosenheim zahlreiche Juden das Leben kostete.