Süd Sport am 11. Dezember

Das deutsche Team mit Andreas Wellinger vom SC Ruhpolding durfte sich dort beim Skisprung Weltcup über zwei Podiumsplätze freuen. Nach einem spannenden letzten Durchgang flog Wellinger auf den dritten Platz hinter dem Schweizer Gregor Deschwanden auf dem 2. und Karl Geiger auf dem ersten Platz. Dieses Doppelpodium der deutschen Skispringer sorgt für große Euphorie vor der Vierschanzentournee, die dieses Jahr vom 28.12. bis zum 06.01 stattfinden wird.

Und auch die deutschen Bobfahrer konnten sich am Wochenende über mehrere Titel freuen. Im französischen La Plagne dominierten im Viererbob die deutschen Schlitten. Das Team um Francesco Friedrich gewann mit rund 4 Zehnteln Vorsprung vor Johannes Lochner. Dritter wurde Adam Ammour mit einem weiteren Zehntel hinter Lochner und somit war der perfekte Dreierpack für den deutschen Bob und Schlittenverband sichergestellt.

Nicht ganz so glücklich wie die Skispringer oder Bobfahrer war sicherlich Franziska Preuß nach ihrer Absage beim Weltcup in Hochfilzen. Wegen einer Coronainfektion konnte sie nicht am vergangen Wochenende beim Biathlon in Österreich an den Start gehen. Hauptgrund war dabei, dass sie beim restlichen Weltcup so oft wie möglich teilnehmen will. Den größten deutschen Erfolg am vergangen Wochenende im Biathlon schafften schließlich die Herren mit der Staffel. Sie wurden in Hochfilzen Dritte hinter den Franzosen auf der Zwei und den Norwegern auf der Eins.