Ritterschauspiel Kiefersfelden ‚Rudolf von Westerburg oder das Pettermännchen‘

Mord, Totschlag und böse Geister. Rudolf von Westerburg ein Strolch und wahnwitziger Jäger treibt Christina von Heldenstein in den Selbstmord, eine Andere in den Ehebruch und noch eine Weitere in den seelischen Ruin. Und das alles nur wegen dem Pettermännchen, der ruhelose Geist seines Urahns, der ihn in das Labyrinth des Bösen drängt. Uraufgeführt wird die Geistergeschichte aus dem Jahre 1838 auf der einzig noch erhaltenen Drehkulissenbühne in Kiefersfelden.