Pharao-Ausstellung Rosenheim in der Kritik

Noch ist die Pharao-Ausstellung im Lokschuppen Rosenheim zu besichtigen. Doch aus München ist jetzt Kritik an der Ausstellung zu hören. Die Leiterin des Staatlichen Museums für Ägyptische Kunst in München hat die Ausstellung ‚Pharao‘ als ‚Mumienpornographie‘ bezeichnet. Da treffen Pop-Kultur und Mainstream auf staatliche Wissensvermittlung. Hier eine kritische Auseinandersetzung mit der Pharao-Ausstellung im Lokschuppen Rosenheim.