Neustart für die Musikinitiative Rosenheim

1989, die Mauer fällt, Stefanie Graf und Boris Becker gewinnen Wimbledon, in Berlin steigt die erste Love Parade – und in Rosenheim stellten ca. 25 Musikerinnen und Musiker bei einem Gründungstreffen fest, daß sie in Vielem ähnliche Probleme hatten: keine ausreichenden Proberäume, wenig Auftrittsmöglichkeiten und mangelnde Vernetzung. Daraus entstand binnen kurzem die Musikinitiative Rosenheim (MIR) als Vertretung regionaler Bands. Derzeit hat die Musikinitiative rund 140 Mitglieder in 80 Gruppen – ob jung ob alt, ob laut ob leise, von Tanzbands über Rock, Pop, Blues und Jazz bis Folk und Metal, arriviert oder Newcomer.

Vorstand und und Gesicht der Musikinitiative war viele lange Jahre Manfred Lenz, der sich jetzt zurückziehen will, und bei Norbert Haimerl in der rfo-Süd-Wirtschaft über die Zukunftspläne der MIR spricht.