Nachtschicht bei den Pidinger Schleierfahndern

Die Pidinger Schleierfahnder sind in die Jahre gekommen. Die verdachtsunabhängigen Kontrollen haben nach dem Wegfall der stationären Grenzposten zu Österreich begonnen. Am 1. April 1998, vor mehr als 20 Jahren. Seit Herbst 2015 ist die Bundespolizei jetzt zumindest am Walserberg permanent vor Ort. Dennoch bleibt für die Beamten der Grenzpolizeiinspektion Piding immer noch genug zu tun. Davon hat sich jetzt auch die Stimmkreisabgeordnete im Landtag Michaela Kaniber ein Bild gemacht.