Millionen-Investitionen in die Watzmanntherme

Die Ungewissheit hat ein Ende: Die fünf Gemeinde im Berchtesgadener Tal werden die Watzmann Therme mindestens 20 Jahre weiter betreiben. Sie werden darüber hinaus in einzelnen Schritten 17 Millionen Euro investieren. An der Ausrichtung wird sich dabei nichts ändern: Die Watzmanntherme bleibt ein Familienbad. Mit gesteigerter Atttraktivität und der klaren Zielgruppe soll die Berchtesgadener Therme konkurrenzfähig bleiben. Auch mit Blick auf das im Bau befindliche Bad in Salzburg.