Klaus Schultheiss, Fachbauzentrum in Burghausen, in der Süd-Wirtschaft

Burghausen erfreut sich anhaltenden Zuspruchs. Druck auf die Wohnungswirtschaft kommt durch den Zuzug von Mitarbeitern in der Burghauser Chemieindustrie, aber auch durch Studenten, die sich mit dem neuen Studienangebot anfreunden können. Norbert Haimerl spricht mit Klaus Schultheiss, der gerade die Baugenehmigung bekommen hat für eine der letzten Baulücken in der Stadt mit der ältesten Burg der Welt. An der Ecke Krankenhausstraße/Wackerstraße baut der Unternehmer 22 Wochnungen, die schon fst alle verkauft sind. Weitere Themen des Gesprächs sind mögliche Nachverdichtungen in Burghausen, um dem Siedlungsdruck in die Stadt nachzukommen.