Kinder dürfen Heimat entdecken

Die Südostbayernbahn und die Stiftung Weltkinderlachen aus Altötting haben gemeinsam ein Projekt entwickelt, um Kindern und ihren Familien und Freunden per Bahn die Erkundung ihrer Heimat zu ermöglichen.
Am Bahnhof in Altötting haben SOB Chef Christoph Kraller , Weltkinderlachen Gründer Alois Reitberger und einige Kinder des Franziskushauses Altötting das Projekt vorgestellt