Hoffnungen und Herausforderungen mit Wasserstoff

In den 90er Jahren sagte eine ehemalige deutsche Umweltministerin und Physikerin, mehr als vier Prozent erneuerbare Energie im Strom-Mix seien nicht möglich. Die Rede ist von der späteren Kanzlerin Angela Merkel. Aktuell liegt der Anteil der erneuerbaren Energie im Strommarkt bei 46 Prozent. Aber die sogenannte Energiewende ist bislang nur eine Wende im Strommarkt. Für Wärme, Industrie und Mobiliät liegen die Hoffnungen auf dem Element Wasserstoff. Zum Stand der Dinge in der Region sehen Sie Beispiele aus der Logistik, aus dem Chemiedreieck und aus der Forschung an der TH Rosenheim sowie Ausschnitte aus einem Vortrag am Königssee bei der Humboldt-Gesellschaft. Es geht um Hoffnungen, Herausforderungen und Perspektiven. Und um die Frage, wie wir das bezahlen werden und den Einstieg in den Umstieg schaffen. Der Vortrag von Maren Preuß begann mit einem Zitat. Wir verraten noch nicht von wem, aber soviel spoilern wir: Das Zitat stammt aus dem Jahr 1875.

Alle Vorträge bei der Humbild-Gesellschaft finden Sie unter:
https://www.rfo.de/mediathek/video/wege-in-ein-klimaneutrales-energiesystem-vortrag-von-simon-koeppl-bei-der-humboldt-gesellschaft-in-berchtesgaden/
https://www.rfo.de/mediathek/video/wo-steht-die-energiewende-vortrag-von-maren-preuss-bei-der-humboldt-gesellschaft-in-berchtesgaden/
https://www.rfo.de/mediathek/video/was-hat-das-universum-mit-mir-zu-tun-vortrag-von-josef-gassner-bei-der-humboldt-gesellschaft-in-berchtesgaden/
https://www.rfo.de/mediathek/video/wege-in-die-zukunft-mit-der-humboldt-gesellschaft/
https://www.rfo.de/mediathek/video/strategien-gegen-den-klimawandel-diskussion-bei-der-humboldt-gesellschaft-in-berchtesgaden/