Fortsetzung im Zivilverfahren gegen den emeritierten Papst

Gestern kam es im Landgericht Traunstein zur Fortsetzung im Zivilverfahren des Missbrauchs am damaligen Ministranten Andreas Perr. Der Prozess hatte vor allem deshalb bundesweit Schlagzeilen gemacht, weil unter den Beklagten ursprünglich auch der inzwischen gestorbene Papst Benedikt XVI. war. Das Verfahren gegen ihn wurde aber abgetrennt, weil nach seinem Tod noch immer unklar ist, wer seine Rechtsnachfolge antritt und damit gewissermaßen auch das Verfahren erbt.