Forstbetrieb Berchtesgaden zieht Bilanz

Der Berchtesgadener Forstbetriebsleiter Daniel Müller hat in einem Bilanzgespräch die Entwicklungen im vergangenen Geschäftsjahr vorgestellt. Die wichtigste Aufgabe für ihn und seine 58 Mitarbeiter: Auf den 22.500 Hektar Waldfläche im Staatsforst im Berchtesgadener Land und ehemaligen Rupertwinkel sollen Laub- und Nadelbäume stehen. Ein Mischwald der Dürreperioden, stärkeren Stürmen und schwereren Schneelasten gut standhalten kann.