Flüchtlingssituation an der Grenze zu Salzburg

Der Flüchtlingsstrom reißt nicht ab. Täglich passieren hunderte Kinder, Frauen und Männer die Grenze von Salzburg nach Freilassing. Grenzkontrollen sollen ein Chaos verhindern. Aber das Aussetzen des Schengenabkommens führt in Freilassing zu einem Einbruch der Gewerbeeinnahmen. Viele Salzburger kommen nicht mehr über die Grenze, weil sie fürchten im Stau zu stehen. Auf der anderen Seite, das Leid der Flüchtlinge die fern der Heimat auf eine bessere Zukunft hoffen. Ein Bericht von Christian Holzner und Manuela Kunzier.