Erntebilanz im Berchtesgadener Land

Während der Bauernverband mit Blick auf ganz Deutschland davon spricht, dass Fröste und Dauerregen die Ernte ziemlich vermiest haben, sind die Landwirte im Berchtesgadener Land durchaus zufrieden. Die Erträge im Getreidenbereich waren durchschnittlich, so Kreisobmann Georg Baumgartner. Der Mais stehe gut und beim Grünland sei das Jahr sogar sehr gut gewesen. Im Berchtesgadener Land werden knapp 20.000 Hektar Fläche von rund 1.300 bäuerlichen Betrieben landwirtschaftlich genutzt.