Erinnerungen an Sepp Heinrichsberger – 76 Jahre Weltkriegsende

Sepp Heinrichsberger aus Höslwang im Landkreis Rosenheim hat den zweiten Weltkrieg irgendwie überlebt. Der Rosenheimer Autor Klaus G. Förg hat mit dem ehemaligen Wehrmachtssoldaten gesprochen und ein Buch gemacht mit dem Titel „Irgendwie überlebt“. Heute immer zur Dreiviertelstunde, erstmals ab 18:45 Uhr, erzählt Förg von den Interviews mit Sepp Heinrichsberger, der im Krieg, Zitat: „zu einer Tötungsmaschine geworden ist“. Der zweite Teil unserer Reihe rund um Überlebende des Zweiten Weltkriegs, die täglich, bis Freitag abend, fortgesetzt wird.