Christian Felber stellt die Gemeinwohlökonomie vor

Vertrauen, Wertschätzung, Kooperation, Solidarität und Teilen: Das sind Grundlagen für ein alternatives Wirtschaftsmodell. Christian Felber hat die Gemeinwohl-Ökonomie als Alternative zur kapitalistischen Marktwirtschaft und zentralen Planwirtschaft entwickelt. Der gebürtige Salzburger ist jetzt nach Laufen gekommen, um seine Zukunftsinitiative vorzustellen. Eine Initiative, die Schritt für Schritt auch in der Politik ankommt. Die Unterstützung der Gemeinwohlökonomie steht in den Regierungserklärungen von Salzburg und Baden Württemberg.