Bundespolizei Freilassing zieht Halbjahresbilanz

Beamte der Bundespolizeiinspektion Freilassing haben von Januar bis Juni fast drei Viertel der beim illegalen Grenzübertritt festgestellten Personen wieder zurückgewiesen oder abgeschoben. In Zahlen ausgedrückt: 1140 der 1440 festgestellten Migranten. Die Freilassinger Bundespolizei hat jetzt ihre Bilanz für das erste Halbjahr 2019 vorgestellt. Demnach liegt die Migration weiter auf dem Niveau von 2018. Darunter fallen aber nicht nur Flüchtlinge, die in Deutschland Asyl suchen.