Asylbewerber handeln mit Drogen

Heute startete ein Gerichtsprozess, der sich mit dem Drogenhandel von sieben Asylbewerbern beschäftigt. Die Männer aus Pakistan lebten vor ihrer Inhaftierung in Raubling, Neubeuern und Rohrdorf, im Landkreis Rosenheim. Von Asylbewerberunterkünften aus sollen sie Haschisch verkauft haben. Angeblich als Bande, das stellt sich aber erst in den nächsten neun Verhandlungstagen heraus.