Rubrik: Mediathek

Datum: 19.05.2017

Pharao-Ausstellung in der Kritik

Seit unserer Nachricht von gestern im unserem Süd-Journal ist die Diskussion im Gang. Die Leiterin des Staatlichen Museums für Ägyptische Kunst in München hat die Ausstellumg „Pharao“ im Rosenheimer Lokschuppen als „Mumienpornographie“ bezeichnet. Da treffen Pop-Kultur und Mainstream auf staatliche Wissensvermittlung. Über die Eröffnung und das Konzept der Ausstellung in Rosenheim haben wir bereits berichtet. Hier die kritische Auseinandersetzung mit der Pharao-Ausstellung im Lokschuppen

Weitere Meldungen aus der Rubrik:



25.05.2017

Sport für den guten Zweck - Sportwoche des Heilpädagogischen Zentrums Ruhpolding

Regelmäßiger Sport hält gesund und...
[ zum Beitrag ]

25.05.2017

Hubert von Goisern macht Pause

1989, vor 28 Jahren hatte Hubert von Goisern seinen...
[ zum Beitrag ]

25.05.2017

Süd Wissen Jubiläumsbrunnen Alötting

Der Wallfahrtsort Altötting ist eine der Perlen...
[ zum Beitrag ]

25.05.2017

rfo-Kinotipp: Fluch der Karibik 5

Die Piraten sind wieder zurück! Mit Fluch der...
[ zum Beitrag ]

25.05.2017

Kinderfest auf der Maiwiesen Burghausen

Seit vergangenen Freitag ist Wiesenzeit in...
[ zum Beitrag ]

24.05.2017

... das Wetter


[ zum Beitrag ]

24.05.2017

das Wetter in den Regionen


[ zum Beitrag ]

24.05.2017

Die kleine Künstlerwerkstatt in Trostberg

Sein Künstlername ist „Spirou“ und seine Werke sind...
[ zum Beitrag ]

24.05.2017

Nachrichten kompakt

Nachrichten kompakt am Mittwoch, 24. Mai, mit diesen...
[ zum Beitrag ]