Rubrik: Mediathek

Datum: 19.05.2017

Pharao-Ausstellung in der Kritik

Seit unserer Nachricht von gestern im unserem Süd-Journal ist die Diskussion im Gang. Die Leiterin des Staatlichen Museums für Ägyptische Kunst in München hat die Ausstellumg „Pharao“ im Rosenheimer Lokschuppen als „Mumienpornographie“ bezeichnet. Da treffen Pop-Kultur und Mainstream auf staatliche Wissensvermittlung. Über die Eröffnung und das Konzept der Ausstellung in Rosenheim haben wir bereits berichtet. Hier die kritische Auseinandersetzung mit der Pharao-Ausstellung im Lokschuppen

Weitere Meldungen aus der Rubrik:



18.10.2017

das Wetter in den Landkreisen


[ zum Beitrag ]

18.10.2017

Bayern regional


[ zum Beitrag ]

18.10.2017

Integrationsfachdienst Rosenheim

Sie stehen mitten im Leben - und plötzlich...
[ zum Beitrag ]

18.10.2017

Integrativer Projekttag an der Berufsschule Altötting

An den Beruflichen Schulen in Altötting fand...
[ zum Beitrag ]

18.10.2017

Nachrichten kompakt

- Hochschule Rosenheim und Starbulls werden Partner-...
[ zum Beitrag ]

18.10.2017

Junior Sales Contest in Traunstein

Liebe Zuschauer, haben sie schon einmal etwas...
[ zum Beitrag ]

18.10.2017

Tatort Garten - Ausstellung in Saaldorf

Der Hausgarten steht im Mittelpunkt einer...
[ zum Beitrag ]

18.10.2017

Neues Tierheim Rosenheim in Sicht

Eine überraschende Erbschaft, im Februar dieses...
[ zum Beitrag ]

18.10.2017

Verlosung Kupfadacha

HerzBlutSound made im Chiemgau - so beschreibt die...
[ zum Beitrag ]