Rubrik: Mediathek

Datum: 30.07.2015

Neue Bohrung am Erdgasspeicher Inzenham West

Rund 50 Prozent der deutschen Haushalte heizen mit Gas. Dieses Gas kommt zu einem großen Teil aus Russland und Skandinavien. 15% des Bedarfs wird bislang durch die Förderung unter deutschem Boden gedeckt. Im Landkreis Rosenheim wird derzeit mit einer Ablenkungsbohrung untersucht, ob bislang nicht erschlossene Gesteinsschichten in der Nähe des Untertage-Erdgasspeichers Inzenham-West noch ursprüngliches Erdgas enthalten. Die Bohrung wird unter der Leitung der DEA Deutsche Erdoel AG durchgeführt, die uns zu einem Besuch am Bohrturm eingeladen haben.

Weitere Meldungen aus der Rubrik:



17.10.2017

Kirchweihmontag in Amerang

Am Kirchweihmontag, also gestern, kommen einem...
[ zum Beitrag ]

17.10.2017

Spieletag in Altötting

Es wurde gewürfelt, gezogen, getüftelt und...
[ zum Beitrag ]

17.10.2017

Nachrichten kompakt

Nachrichten kompakt am Dienstag, 17. Okober, mit...
[ zum Beitrag ]

17.10.2017

Tag der Familie bei der BKK

Vergangenen Samstag veranstaltete die Krankenkasse...
[ zum Beitrag ]

17.10.2017

Ammenstute in Wasserburg verstorben

Am vergangenen Samstagnachmittag ist ein ganz...
[ zum Beitrag ]

17.10.2017

Der Wetterbericht für die Region

Der Wetterbericht für die nächsten Tage
[ zum Beitrag ]

17.10.2017

Ehrenamtsgala in Burghausen

Die Stadt Burghausen hat kürzlich zur 2....
[ zum Beitrag ]

17.10.2017

Süd Termine

Musik für Herz, Hirn und Beine, Do 19. Oktober,...
[ zum Beitrag ]

17.10.2017

Geschichten aus dem Fundbüro Rosenheim - Süd Menschen Teil 1

Dieter Kirstein ist seit mehr als 15 Jahren der...
[ zum Beitrag ]